Wie gelingt frühe Sprachförderung?
19. August 2019
Spitze Zunge
3. Oktober 2019
Alle zeigen

Pizzaspiel_Foto_ChW.jpg

(30.09.3019) Das momentane Lieblingsspiel meiner Therapiekinder und –jugendlicher ist ganz klar das „Pizzaspiel“.

Aufgebaut als einfaches Würfelspiel und sowohl zu zweit als auch in der Gruppe spielbar, geht es darum für seinen Pizzaboden 5 Zutaten zu sammeln. Wohlgemerkt sammeln und nicht aussuchen denn das Würfelglück bestimmt was schlussendlich auf der Pizza landet. Die Auswahl ist gross (den Wortschatz freuts!): Käse, Tomatensosse, Aubergine, Peperoni, Pilze, Oliven, Ruccola, … . Trifft man beim Würfeln eine Ecke hat man Glück: entweder kann man sich eine Zutat aussuchen oder eine nicht geliebte Zutat wieder zurückgeben.

Zum Schluss des Spieles werden die Pizzen miteinander verglichen, es wird erklärt was denn alles so darauf ist und man muss sich entscheiden von welcher Pizza man gerne ein Stück hätte.

Vereinfachte Variante: statt dass jedes Kind eine eigene Spielfigur hat wird mit nur einer Spielfigur gespielt. Eventuell darf man dann als Spieler wählen in welche Richtung des Spielfeldes man gehen will.

Und noch ein Tipp: Damit nichts wegrutscht werden Zutaten und Spielfigur mit kleinen Klettpunkten fixieren.

Das „Pizzaspiel“  findet man unter: www.metacom-symbole.de > Downloads. Dort gibt es noch viele andere Spielideen: „Ostereier suchen“, „Weihnachtsbaum schmücken“, „Einkaufen-Spiel“, „So ein Dreck!“, …

Toll gibt es solche Seiten und Euch viel Vergnügen beim Stöbern!

Charlotte Wandeler

Quelle: DLF Deutschschweizer Logopädinnen- und Logopädenverband http://www.logopaedie.ch/blog/